>
>
Detailansicht
Produktmodell für globale Produktionsstufen Helge Mühlenbruch
Buchkategorie: Dissertation
Sachgebiet: Arbeits-, Prozess-, Produktionsplanung und -steuerung
Reihe: Berichte aus dem IFA
Band: IFA 03/2008
ISBN: 978-3-941416-01-7
Erscheinungsdatum: 04.11.2008
Format: 210mm x 147mm, 260 S., 109 Abb.
Preis (inkl. MwSt): 44,00 EUR
Inhalt

Die voranschreitende Globalisierung stellt Produktionsunternehmen vor die Herausforderung, ihre Wertschöpfungsketten möglichst effektiv und effizient zu organisieren. Bei der Planung der Lokalisierung von Produktions- und Beschaffungsumfängen in kleinen und mittelständischen Unternehmen werden die Logistikkosten und Logistikzeiten sowie weitere Faktoren, wie z.B. Standortfaktoren, heute jedoch nur unzureichend integriert. Eine einseitige, vornehmlich kostengetriebene Sichtweise herrscht vor und verhindert in vielen Fällen die nötige mehrdimensionale Betrachtung der Wertschöpfungskette. Vor diesem Hintergrund wird in dieser Arbeit das Produktmodell für globale Produktionsstufen entwickelt. Mit Hilfe dieses Modells sind die Planung und das Controlling der globalen Logistikkette für die Herstellung eines Produktes bzw. einer Produktreihe realisierbar. Das Modell erlaubt darüber hinaus eine Risikobewertung für unterschiedliche Ausprägungen der globalen Wertschöpfungskette unter Bildung unterschiedlicher Szenarien und unter Berücksichtigung verschiedenster Einflussfaktoren. Den Kern des Modells bildet das in dieser Arbeit entwickelte Logistikprozess-Zeit- Kosten-Diagramm, welches eine skalierbare und, wenn nötig, sehr detaillierte Sichtweise auf die logistische Kette einzelner Produktkomponenten erlaubt. Um eine möglichst vollständige Übersicht möglicher Einflussfaktoren auf diese logistischen Ketten zu bekommen, wird in dieser Arbeit eine neue Systematik für die Identifikation und Klassifizierung aller Einflussfaktoren auf die globale Wertschöpfungskette beschrieben. Auf Basis von vier Systemebenen werden Einflussfaktoren klassifiziert, detailliert beschrieben und den drei Komponenten des Modells zugeordnet. Dieses sind die Kostenkomponente, die zeitliche Komponente und die Komponente, die monetär und zeitlich nicht bewertbare Faktoren berücksichtigt. Die detaillierte Betrachtung der logistischen Kette mit Hilfe des entwickelten Modells lässt sich aufgrund der hohen Komplexität nur mit einer rechnergestützten Software realisieren. Eine mögliche Umsetzung des Modells in einer softwaretechnischen Anwendung wird daher im weiteren Verlauf der Arbeit beschrieben. Basierend auf einer realen Wertschöpfungskette wird anhand eines Beispiels die Anwendung des Modells vor einem praktischen Hintergrund beschrieben.

Schlagwörter
Produktmodell, Globale Produktion, Produktionsstufen
Informationen
für Autoren