>
>
Detailansicht
Kontinuierliche Gestaltung skalierbarer Produktionsstufen Carsten Wagner
Buchkategorie: Dissertation
Sachgebiet: Arbeits-, Prozess-, Produktionsplanung und -steuerung
Reihe: Berichte aus dem IFA
Band: IFA 03/2012
ISBN: 978-3-943104-64-6
Erscheinungsdatum: 20.09.2012
Format: 210mm x 147mm, 153 S., 53 Abb.
Preis (inkl. MwSt): 42,00 EUR
Inhalt

Die schwere Vorhersagbarkeit der politischen, ökonomischen, ökologischen, sozialen und technologischen Faktoren sowie die Unsicherheit über das Verhalten von Wettbewerbern, Kunden und Lieferanten spiegeln sich unter anderem in schwankenden Auftragsvolumina und kurzfristigen Stückzahländerungen wider. Die Herausforderung besteht darin, die kurzfristigen Schwankungen über eine definierte Flexibilität und die langfristigen Schwankungen über eine Skalierbarkeit außerhalb vorgehaltener Flexibilitätskorridore zu beherrschen. Vor diesem Hintergrund wird in dieser Arbeit eine Methodik zur kontinuierlichen Gestaltung skalierbarer Produktionsstufen entwickelt. Die Methodik soll dazu befähigen, systematisch den notwendigen Grad an Flexibilität und Skalierbarkeit zu bestimmen, eine kontinuierliche Gestaltung des Produktionssystems zu ermöglichen und die installierte Skalierbarkeit im Bedarfsfall zu nutzen. Den Kern der Methodik bildet ein mehrstufiger Regelkreis, der in definierten Prozessschritten kontinuierlich durchlaufen wird. Das Vorgehen unterteilt sich in die ஺nalyse und Bewertung«, die »Nutzung der Flexibilität«, die »Nutzung der Skalierbarkeit« und die »Gestaltung der Skalierbarkeit«. Als Ergebnis kann der durchgängige Lösungsansatz im Rahmen der Planung und des Controllings von Produktionssystemen als strategisches Kapazitätsplanungsund -steuerungsinstrument eingesetzt werden. Das Vorgehen soll insbesondere für Produktionssysteme anwendbar sein, mit denen technologisch innovative Stückgüter der variantenreichen Klein- und Großserienfertigung hergestellt werden. Die exemplarische Erprobung anhand der Laborwaagenproduktion der Sartorius AG zeigt schließlich, dass die vorliegende Arbeit einen Beitrag zur Beherrschung kürzerer Produktlebenszyklen und höherer Stückzahlvolatilität im dynamischen Umfeld liefert.

Schlagwörter
Wandlungsfähigkeit, Skalierbarkeit, Produktionsstufen
Informationen
für Autoren