>
>
Detailansicht
Bewertung informeller Kommunikation in Fabriken Christian ReinemaPeter Nyhuis (Hrsg.)
Buchkategorie: Dissertation
Sachgebiet: Analyse, Qualitätsprüfung und -lenkung
Reihe: Berichte aus dem IFA
Band: IFA 03/2014
ISBN: 978-3-944586-69-4
Erscheinungsdatum: 15.07.2014
Format: 210mm x 147mm, 184 S., 90 Abb.
Preis (inkl. MwSt): 42,00 EUR
Inhalt

Heutzutage reicht es nicht mehr aus Fabriken als reine Produktionsstätten im klassischen Sinne zu verstehen. Vielmehr muss die Fabrik von heute als Innovations- und Wissensfabrik ver­standen werden. Vor diesem Hintergrund gewinnt die bewusste Unterstützung informeller Kommunikation an Bedeutung. Die Rahmenbedingungen informeller Kommunikation werden somit eine wichtige Gestaltungsaufgabe in der Fabrikplanung. Obwohl die Bedeutung informeller Kommunikation erkannt wurde, weist der Umgang mit dieser Zielgröße Defizite auf. So ist die Bewertung der Planungs­ergebnisse z. B. durch eine hohe Subjektivität geprägt.

Diese Defizite werden von der entwickelten Methode adressiert. Sie ermöglicht dem Fabrikplaner eine wissenschaftlich fundierte und reprodu­zier­bare Bewertung von Planungs­ergebnissen hin­sichtlich der Rahmen­bedingungen informeller Kommunikation in Fabriken.

Schlagwörter
Fabrikplanung, informelle Kommunikation
Informationen
für Autoren