>
>
Detailansicht
Untersuchungen zu einem induktiven Heizverfahren für die Herstellung von Stahlseilfördergurten und deren Verbindungen Lennart Schulz
Buchkategorie: Dissertation
Sachgebiet: Transport- und Fördertechnik
Reihe: Berichte aus dem ITA
Band: ITA 2/2015
ISBN: 978-3-95900-019-2
Erscheinungsdatum: 11.06.2015
Format: 210mm x 147mm, 131 S., 35 Abb.
Preis (inkl. MwSt): 38,00 EUR
Inhalt

Stahlseilfördergurte werden auf Gurtförderern zum Transport von Schüttgütern eingesetzt. Zur Verbindung dieser Fördergurte wird das Verfahren der Heißvulkanisation bei Nutzung mobiler Vulkanisierpressen angewendet. In dieser Arbeit wird ein neues Heizverfahren, mithilfe dessen die Gesamtdauer des Vulkanisationsvorgangs erheblich verkürzt werden kann, experimentell und theoretisch untersucht. Dieses Heizverfahren ist prinzipiell auch für die Herstellung von Stahlseilfördergurten geeignet.

Schlagwörter
Stahlseilfördergurt, Fördergurtverbindung, Heißvulkanisation, Heizverfahren, Induktive Erwärmung, Vulkanisierpresse, Vernetzungsgrad
Informationen
für Autoren