>
>
Detailansicht
Additive Fertigung von Nickel-Titan-Mikroaktoren für Cochlea-Implantate Ronny Hagemann
Buchkategorie: Dissertation
Sachgebiet: Lasertechnik
Reihe: Berichte aus dem LZH
Band: LZH 2/2018
ISBN: 978-3-95900-232-5
Erscheinungsdatum: 20.12.2018
Format: 210mm x 147mm, 180 S., 51 Abb.
Preis (inkl. MwSt): 40,00 EUR
Inhalt

Zur Behandlung von Patienten mit innenohrbedingter Taubheit stellen Cochlea-Implantate (CI) die etablierte Behandlungsmethode dar. Bei Vorhandensein eines Resthörvermögens werden CI wegen des hohen Risikos der intraoperativen Ertaubung durch mechanische Traumatisierung nur selten eingesetzt. Der Erfolg dieses Eingriffs ist maßgeblich vom persönlichen Geschick und der Erfahrung des operierenden Arztes abhängig. Diese Einschränkungen sollen durch Integration von mittels des selektiven Laserstrahlschmelzens hergestellten Mikroaktoren aus einer Nickel-Titan-Formgedächtnis-Legierung (NiTi-FGL) überwunden werden. Zur Erzielung der notwendigen Bauteilauflösung wurden Strategien für die additive Fertigung von Mikroaktoren hergeleitet. Diese wurden auf Basis der experimentell ermittelten Prozessparameter hergestellt und bezüglich der mechanischen Funktionalität sowie der Formgedächtnis-Eigenschaften evaluiert. Prototypen eines durch Mikroaktoren deformierbaren Elektrodenträgers wurden erstmalig im Labormaßstab getestet. 

Schlagwörter
Nickel-Titan, Formgedächtnis, Selektives Laserstrahlschmelzen, Cochlea-Implantat
Informationen
für Autoren