>
>
Detailansicht
Magnetische Datenspeicherung auf Bauteiloberflächen Karl-Hans Wu
Buchkategorie: Dissertation
Sachgebiet: Mikrotechnologie
Reihe: Berichte aus dem impt
Band: imt 03/2010
ISBN: 978-3-941416-75-8
Erscheinungsdatum: 15.01.2011
Format: 210mm x 147mm, 140 S.
Preis (inkl. MwSt): 38,00 EUR
Inhalt

Die Datenspeicherung ist in vielen Anwendungsbereichen ein wichtiger und fester Bestandteil geworden und in Bereichen wie der Konstruktion, Fertigung, Logistik und Qualitätssicherung nicht mehr wegzudenken. Im Rahmen dieser Arbeit wird ein Datenspeichersystem entwickelt, das es ermöglicht, Daten direkt in Bauteile einzubringen, wodurch eine Verschmelzung von Bauteil und Information realisiert wird. Dabei kommt für die Datenaufzeichnung ein bewährtes Verfahren aus der magnetischen Datentechnik zum Einsatz. Für die Datenwiedergabe wird ein magneto-optisches Verfahren verwendet. Der Vorteil dieses Speichersystems ist die Möglichkeit des Überschreibens der vorherigen Daten, wodurch die Daten immer aktuell gehalten werden können. Im Hinblick auf den Einsatzbereich in der Fertigungsstraße wird durch das magneto-optische Auslesen ein Verfahren umgesetzt, das Daten aus einer Distanz detektieren kann. Hierzu wird der magneto-optische KERR-Effekt genutzt, der es ermöglicht, die unterschiedlichen Magnetisierungszustände an der Oberfläche zu detektieren.

Schlagwörter
Magneto-optische Datenspeicherung, Magnetschreibkopf, NiFe81/19, Permalloy, magneto-optischer KERR-Effekt
Informationen
für Autoren