Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Untersuchungen zu Einsatzmöglichkeiten von Wasserabrasivstrahlen für Rückbaumaßnahmen

Autor: Dirk Peter

ISBN: 978-3-939026-70-9

Dissertation, Leibniz Universität Hannover, 2008

Herausgeber der Reihe: Friedrich Wilhelm Bach

Band-Nr.: IW 02/2007

Umfang: 146 Seiten, 76 Abbildungen

Schlagworte: Wasserabrasivstrahlschneiden, Rückbau, Prozessüberwachung

Kurzfassung:

Die Wasser-Abrasiv-Strahl-Verfahren (WAS-Verfahren) werden für den Rückbau von kerntechnischen Anlagen bisher nur vereinzelt eingesetzt. Im Rahmen dieser Arbeit wurden Untersuchungen zur Weiterentwicklung der WAS-Verfahren für fernhantierte und personengebundene Rückbaumaßnahmen durchgeführt, um verfahrensspezifische Einsatzgrenzen zu erweitern, die Leistungsgrenzen zu erhöhen und neue Arbeitsgebiete zu eröffnen.

In experimentellen Untersuchungen und analytischen Betrachtungen wurde der Einfluss der hydraulischen Leistung auf die Schneidleistung des WAIS-Verfahrens bei dickwandigen und komplexen Strukturen ermittelt. Für den fernhantierten Einsatz wurden Schall- und Schwingungssensoren eingesetzt, um den Schneidprozess direkt im Werkstück überwachen zu können. Außerdem wurde zur Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten der WAS-Verfahren ein kompaktes und flexibles Handhabungssystem für einfache Schneidaufgaben an Luft mit begrenzter Schneidleistung entwickelt.

Normaler Preis 38,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis 38,00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt.
Vollständige Details anzeigen

Kaufanfrage stellen

Schreiben Sie uns, wenn Sie den Titel kaufen möchten!